Dez 4 2023

At strife thir Carlins fell …

Ankündigung Burns Supper 2024

God grant the king, and ilka man, may look weel to themsel …
(aus: The Five Carlins)

Das kommt halt dabei heraus, wenn sich die klugen Frauen in die Haare kriegen: Mag sich jeder um sich selber kümmern! Nun, sie sind auch nicht mehr die jüngsten – was keineswegs negativ zu bewerten ist, ganz im Gegenteil, sie haben halt schon eine Menge erlebt, jede eben auf ihre Weise. Und da sammelt sich durchaus eine Menge, teilweise auch konträre Lebenserfahrung.

Uns Männern ergeht es da durchaus nicht anders, nur eben: „Mit Whisky trotzen wir dem Teufel!“ Und die Nanny hält es ganz genau so, und mit ihr, wenngleich dieses Jahr noch nicht vorüber, die Hexenschar mit höllisch‘ Schrei’n. Um jene in diesem Winter in den Griff zu bekommen, stehen uns The Five Carlins zur Seite, wenngleich wir noch nicht im mindesten erahnen können was dabei herauskommen mag.

Also, am 03.02.2023 werden wir es wissen. Da ist wieder Burns Supper. Wir feiern den 265. Geburtstag von Rabbie Burns. Wie immer beginnen wir das Prozedere um 19:00 in Halle 10. Das Thema ist diesmal, wie der wackere Clansmen bereits bemerkt haben dürfte, The Five Carlins. Die Türen stehen ab 18:00 offen. Da wir der Phantasie gern freien Spielraum geben … Toasts und eigene Beiträge, insbesondere Lost Memories sind erwünscht, doch meldet dies bitte vorher an.

Wer am Supper teilnehmen möchte, sollte sich jetzt anmelden unter info@the-clansmen.de. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt auch dieses Jahr 60 Personen. Clansmen-Mitglieder werden bevorzugt in die Anmeldeliste eingeordnet. Anmeldeschluss ist der 14. Januar. Für danach eventuell noch vorhandene Karten gilt kein Vorzugsrecht für Mitglieder mehr. Zur Begleichung der entstehenden Kosten haben wir für diesmal einen Teilnahmebeitrag von 65 € pro Person angesetzt. Für die Clansmen wird es entsprechend günstiger (50 €).



Nov 2 2023

Clansmen Gathering

St. Andrews 2023

Der Herbst hat mittlerweile unmissverständlich Einzug gehalten, die Abende werden kühler und somit ist unsere Lounge wohl wieder der angemessene Platz, sich zu treffen.

Am 30. November jährt sich der St. Andrews Day und auch dieses Jahr wollen sich die Clansmen zu diesem Anlass versammeln, um ihn würdig zu begehen. Wie immer begeben wir uns etwas in die Geschichte und versuchen, sie mit der Gegenwart zu verknüpfen. In diesem Jahr wollen wir nicht so weit in die Vergangenheit ausholen und begeben uns, es ist ja immerhin recht kalt und nass, in die Gefilde alter Destillerien und wollen prüfen, was über die Jahre so aus ihnen geworden ist (siehe: Alte Distillerien – Neue Whisky’s). Tricia und Olaf sorgen dafür, dass diese beim Tasting entsprechend eingebettet werden.

Weitere Speisen gibt es übrigens auch bei „Beer&Burger“, dann allerdings auf eigene Rechnung.

Wir treffen uns um 19:00 in der Clansmen-Lounge und, da deren Fassungsvermögen bekanntlich begrenzt ist, sollte sich jeder, der am Gathering teilnehmen möchte bitte anmelden unter info@the-clansmen.de. Wie auch im letzten Jahr genügen dem braven Clansmen 10 € im Geldbeutel, dem Gast sollte die illustre Gesellschaft der Jolly Beggars auch 20 € wert sein.


 


Sep 12 2023

More than only a glimpse …

The „End of summer“-Gathering at Bille Castle

In der Hoffnung, noch ein paar letzte, zarte Sonnenstrahlen des sich dem Ende neigenden Sommers einzufangen, hatten wir das Gathering auf den 5. September angesetzt. Die Remise würde Schutz vor Regen bieten, der Backofen die Abendkühle dämpfen …

… doch die Sommersonne strotzte nur so vor lauter Kraft an diesem Früh-Septemberabend als sich die Clansmen auf Bille Castle einfanden. Die Hitze des Backofens tat ihr Übriges. So lief der Bierkühler auf Hochtouren und die Clansmen suchten die Nähe des Kühlung versprechenden Castle Pools …

 

Wer das etwas versteckt liegende Castle in den niedersächsischen Lowlands nicht kennt, ist vielleicht etwas überrascht, doch ein Clansmen ist nicht unbedingt erstaunt, wenn ihn Schlossherrin und Schlossherr am Eingang durch einen Nachfahren von Robert Burns begrüßen lassen. Kennt er doch Ilsedores und Achims Phantasie, Ideenreichtum und Begeisterungsfähigkeit, gepaart mit Sach- und Fachkenntnis, welche wir nicht nur in der liebevoll hergerichteten Remise genießen durften.

Auch aus dem Backofen kam wahrlich Erstaunliches zum Vorschein, so dass ich geneigt bin, zu behaupten, wenn Billes die Highlander vor Culloden beköstigt hätten, wäre die Schlacht anders ausgegangen.

                       

Es war ein wahrer Schmaus, bei dem mir just Robert Burns einfällt, als er den braven Luath in „The Twa Dogs“ sagen lässt:

Die Schüssel dampft. Des Rahmes Schaum
erfüllt mit Wohlgeruch den Raum.
Die Tabaksdose geht herum,
das Pfeifchen glüht, man bleibt nicht stumm.
Die Alten schwatzen froh sich aus,
die Jungen lärmen durch das Haus.
D’rum oft sich so das Herz mir schwellte,
dass ich vor Lust mit ihnen bellte.

  

Nun, Billes Luath bellte nicht, aber er fühlte sich offenbar recht geborgen in dieser Gesellschaft, deren geschwätziges Treiben von den Klängen, welche Anne-Kathrin ihren Pipes entlockte, sanft untermalt wurde. Unserem Tam O’Shanter getreu kann man sagen:

In dieser Nacht
hat ihm sein Platz so recht behagt.

Die Nacht flog hin bei Sang und Toben,
Das Bier ward immer mehr zu loben …

Die Wirtin tat an Tam sich schmiegen …

Doch der Abend schreitet auch in den niedersächsischen Lowlands und auf Bille Castle fort.

Und auf dem Heimweg, on the lang scots miles und natürlich durch diverse mosses, waters, slaps and stiles, konnten jedenfalls alle konstatieren:

Wie Bienen heim mit Schätzen fliegen,
Floh’n die Minuten voll Vergnügen:
Die Clansmen schlugen als Sieger aus dem Feld
Alle Übel dieser Welt!

Die Clansmen danken vor allem Ilsedore und Achim, wie auch dem gesamten Clan Bille für die traumhafte Ausgestaltung dieses Abends.

Und wir möchten auch nicht versäumen, Erika und Dieter in unser Dankeschön einzubeziehen, welche uns so leidenschaftlich bei diesem Clansmen Gathering untersützt haben.

      


 


Jun 7 2023

We are back …

… von den Routes of the Ancients oder, wie die Iren es nennen würden:

It’s a long way to Tipperary

von Hamburg, Southampton, Llandudno, Dublin, Belfast, Dumfries, Hull, die Zwischenstationen gar nicht zu nennen. Wir haben quasi Jahrhunderte durchschritten in gerade mal zehn Tagen.

Da kommt einem die Ruhe an den Ufern des Nith sehr gelegen.

Bei den zahlreichen „kleinen Lessons“ haben sich die Reiseteilnehmer wieder einmal richtig ins Zeug gelegt! Dafür danken wir allen Beteiligten.

PS: Ein kleiner Reisebericht ist in Arbeit.


Apr 9 2023

Auf in den schottischen Frühling

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche …

… Schottland hat einen neuen FM, die Clansmen haben einen neuen Vorstand und erwartungsfroh blicken wir alle in die vor uns liegenden Tage, angefüllt mit unseren Plänen für Frühjahr, Sommer und auch weiter. Sowohl den Abschluss der Jahres 2022 als auch den Start in das Kalenderjahr 2023 bildete unsere Jahreshauptversammlung, welche wir glücklicherweise wieder in unserem regulären Zyklus abhalten konnten (Ergebnisse siehe hier). Was kommt nun?

  • Zunächst kommt das Highland Gathering in Peine am 6. und 7. Mai. Bei den Pipe Competitions am Sonntag hat Anne-Kathrin unsere Unterstützung verdient.
  • Und dann kommt auch schon das Hauptereignis The Archaic Albion Tour 2023 vom 16. bis 26. Mai. Wir hoffen, alle haben sich gut vorbereitet. Es ist diesmal nicht so ganz einfach. Schaut noch einmal auf unsere Tour-Informationen. Aber es stehen auch noch einige neue Informationen an, auf welche wir selbst noch warten. Also haltet unsere Tour-Informationen → im Blick! Wichtige neue Informationen werden wir auch noch per Email ankündigen.

Am 2. Mai gibt es auch noch einen Clansmen-Dienstag, an welchem die Tour das zentrale Thema bilden wird. Also, Blick voraus auf unseren Frühling …

Der Clansmen-Vorstand


Jan 2 2023

The Clachan yill had made me canty …

Ankündigung Burns Supper 2023

… I was na fou, but just had plenty … (aus: Death and doctor Hornbook)

Na ja, das Clachan-Bier war es wohl in diesem Falle nicht, sondern eher ein paar Kilkenny, die mich recht fröhlich gemacht hatten, aber es kommt bei der Dame des Hauses immer besser an, mit einem Vers von Rabbie Burns im Munde durch die Haustür zu schwanken, als schweigend und ideenlos die Überreste von mosses, waters, slaps and stiles ins Haus zu schleppen und eigentlich war auch nicht der Biergenuss der Grund für meine gute Stimmung … Nein, es war das zarte Kratzen der witches und warlocks an den Wänden unserer Hallen! Sie sind noch da oder wieder da, fuhr es mir durch den Kopf – trotz Corona und den verschiedenen Hornbooks!

The Death and Doctor Hornbook

Dies war zumindest der Ausgangspunkt. Sogleich gilt es darob für einen brave man zu handeln, schließlich haben wir mit Hornbook noch eine Rechnung offen, ob der versäumten zwei Supper …

Also, am 11.02.2023 ist wieder Burns Supper. Wir feiern den 264. Geburtstag von Rabbie Burns. Wie immer beginnen wir das Prozedere um 19:00 in Halle 10. Das Thema ist diesmal, wie der wackere Clansmen bereits bemerkt haben dürfte, Doctor Hornbook. Die Türen stehen ab 18:15 offen. Da wir der Phantasie gern freien Spielraum geben … Toasts und eigene Beiträge, insbesondere Lost Memories sind erwünscht, doch meldet dies bitte vorher an.

Wer am Supper teilnehmen möchte, sollte sich jetzt anmelden unter info@the-clansmen.de. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt auch dieses Jahr 60 Personen und die Hälfte der Teilnehmerkarten ist bereits weg. Clansmen-Mitglieder werden bevorzugt in die Anmeldeliste eingeordnet. Anmeldeschluss ist der 15. Januar. Für danach eventuell noch vorhandene Karten gilt kein Vorzugsrecht für Mitglieder mehr. Zur Begleichung der entstehenden Kosten haben wir für diesmal einen Teilnahmebeitrag von 65 € pro Person angesetzt. Für die Clansmen wird es entsprechend günstiger (50 €). Bitte habt dafür Verständnis, der Zuschuss aus der Clansmen-Kasse ist immer noch erheblich.



Dez 20 2022

Merry Christmas! And a happy New Year!

To the Clansmen, their families and all friends!

Dez 14 2022

Knox und schottische Weihnachten

Als ich dieses Jahr die einschlägigen Weihnachtsutensilien vom Dachboden holte, fiel mir eine Packung Räucherkerzen in die Hände. KNOX stand darauf und ich musste schmunzeln. Bei uns im Erzgebirge ist der Räuchermann quasi eines der Symbole des christlichen Weihnachtsfestes. Deshalb hieß der Weihnachtsbaum bei uns auch Christbaum. Viele wissen es gar nicht, aber in Schottland war Christmas vor 400 Jahren verboten worden. Wesentlich verantwortlich hierfür war der Reformator John Knox, ein Erzfeind von Königin Maria Stuart, welcher mit der Reformation im Jahre 1560 ein solches Verbot durchgesetzt hatte. Wäre die Herstellung der Räuchermänner statt im Erzgebirge in Schottland zu Hause, wäre sicher schon jemand auf die Idee gekommen, einen Weihrauch rauchenden John Knox zu drechseln. Na ja, ein süffisantes Wortspiel, nichts weiter. Die Firma KNOX gibt es übrigens noch heute und sie produziert bei Dresden.

Aber kulturell beeinflusst wurde das damals presbyterianische Schottland durch das kirchliche Verbot durchaus. An den Weihnachtsfeiertagen wurde gearbeitet. Erst 1958 wurde der Christmas Day zum Scottish bank holiday erklärt. Nicht zuletzt wegen des fehlenden Weihnachtsfestes wird in Schottland Hogmanay, der Neujahrstag ausgiebig gefeiert. Vor der Zeit des Kirchenbanns wurde in Schottland das Yule gefeiert, welches im nordisch-keltischen Brauchtum die Wintersonnenwende am 21. Dezember bezeichnet.


Nov 9 2022

St. Andrews 2022

Am 30. November jährt sich wieder der St. Andrews Day. Und dieses Jahr steht dem nichts entgegen, dass sich die Clansmen zu diesem Anlass versammeln, um ihn würdig zu begehen. Wie immer begeben wir uns etwas in die Geschichte und versuchen, sie mit der Gegenwart zu verknüpfen. Dafür bildet unsere Archaic Albions Tour im kommenden Jahr einen würdigen Rahmen. Holen wir uns also einen Vorgeschmack auf das Kommende! Die Whisky’s (siehe auch Unsere Tastings) sind entsprechend unseren Tour-Stationen ausgewählt und Olaf sorgt dafür, dass diese entsprechend eingebettet werden.

Wir treffen uns um 19:00 in der Clansmen-Lounge. Wer es noch nicht getan hat, sollte sich bitte anmelden unter info@the-clansmen.de, denn der erhoffte Vorgeschmack kann nicht beliebig ausgedehnt werden. Dem braven Clansmen genügen 10 € im Geldbeutel, dem Gast sollte die illustre Gesellschaft der Jolly Beggars auch 20 € wert sein.

Die Kapazitätsgrenze unserer Lounge ist jetzt leider überschritten. Wir können daher keine Anmeldungen mehr annehmen!


Okt 7 2022

Aus dem Clansmen-Büro

Seit unserem letzten Tasting ist nun schon wieder etwas Zeit vergangen, so dass wir uns mittlerweile der Herbst-/Winter-Planung zuwenden sollten. Unsere technischen Voraussetzungen haben wir, wie ihr wisst, mit der Beschaffung von Beamer und Leinwand auch verbessert. Nochmals vor allem Dank an Pascal und Kai.

Was haben wir also?

  • Da wäre zunächst die Sache mit den Filmabenden. Die Technik haben wir jetzt. Die Organisation würde ich, so wie abgesprochen, an Frank übergeben. Geeignet wären, denke ich, Termine im November? (Den Reisefilm von 2019 habe ich noch im Visier, aber der läuft außer Konkurrenz.)
  • Dann haben wir St. Andrews am 30. November. Da wollen wir das noch einmal in Angriff nehmen, was wir schon letztes Jahr geplant hatten, also kleines Tasting „The Routes of the Ancients“ (siehe Whisky-Events und Ankündigung unter Termine).
  • Ja, und dann kommt schon wieder das Burns Supper. Hinsichtlich des Themas überlegen wir noch. Beim Termin müssen wir auf Wunsch mehrerer Mitglieder etwas von unserer sonstigen Praxis abweichen und eine Verschiebung um etwa zwei Wochen ins Auge fassen, also 11. Februar?

So, jetzt könnt ihr überlegen und uns gern eine Rückmeldung zukommen lassen. Es würde mich freuen.